Online-Workshops innerhalb des DMR-Programms „Landmusik“

In fünf Online-Workshops entweder über eine der bekannten Videokonferenzplattformen oder über den virtuellen Kursraum der Musikakademie Sachsen-Anhalt stellt unser Referent Sebastian Berakdar digitale Hilfsmittel und Möglichkeiten für den Einsatz in Unterricht und Musikpraxis in kleinen und großen Besetzungen vor. Insgesamt sind die gängigen Betriebssysteme (Windows, iOS und Linux) im Blick, sofern es nicht ohnehin plattformunabhängige Webanwendungen sind.

Die Workshops sind auf ca. 120 Minuten angelegt, die Erfahrung aus der ersten Fortbildungsreihe dieser Art zeigt aber, dass es auch mal 180 Minuten werden können.

Die Teilnahme an den Online-Workshops ist kostenfrei. Sie erhalten vor dem jeweiligen Onlineworkshop eine E-Mail mit den benötigten Zugangsdaten.

Online-Workshops

Dienstag, 15.11.22, 19.00 Uhr
Open Source Software zum Distanzmusizieren in Echtzeit

Vor allem in den Bereichen Musik und darstellende Künste hatte der Digitale Wandel verhältnismäßig schwache Auswirkungen auf die Arbeitsprozesse von Ausführenden und Institutionen. Für eine Entwicklung hin zu einer „Arbeit 4.0“ fehlten, neben dem Verständnis der weitreichenden Chancen dieser Transformation, vor allem die erforderlichen digitalen Werkzeuge, welche die Übertragung von Medien in exzellenter Qualität und in Echtzeit ermöglichen. Während der Corona-Pandemie hat sich der Kulturbereich zunehmend aktiv mit bestehenden Lösungen auseinandergesetzt. Dieser Stammtisch stellt die Open Source Software „Jamulus“ vor, welche verteiltes Musizieren in Echtzeit über das Internet ermöglicht.

Freitag, 18.11.22, 11.00 Uhr
Online-Marketing: Chancen und Tools

Digitale Präsenzen in Form von Webseiten und Social Media Kanälen, sowie digitale Werbung haben in den letzten Jahren auch im Kulturbereich stark an Bedeutung gewonnen. Professionelle Lösungen sind gerade für kleinere Betriebe und Schulen, oder Selbstständige kaum bezahlbar. Dabei gibt es einen reichen Kanon kostenfreier, niedrigschwelliger Tools. Dieser Stammtisch beschäftigt sich mit den konkreten Chancen und Möglichkeiten des Online-Marketing, sowie mit praktikabler, kostenfreier Software für die Umsetzung.

Dienstag, 22.11.22, 19.00 Uhr
Herausforderungen für die Planung und Durchführung digitaler Veranstaltungen

Die Konzeption von digitalen Veranstaltungen benötigt, trotz der prinzipiellen Ähnlichkeit mit klassischen Präsenzveranstaltungen, in vielerlei Hinsicht andere Werkzeuge, Methoden, Prozesse. In diesem Onlineworkshop werden mögliche Herausforderungen und häufige Fallstricke vorgestellt und erörtert. Darauf aufbauend werden hilfreiche Werkzeuge und Vorgehensweisen für verschiedene Rahmen- und Umgebungsbedingungen aufgezeigt.

Dienstag, 29.11.22, 19.00 Uhr
Schwerpunkt Distanzmusizieren: die Digitale Bühne – digital-stage.org im Portrait

Open Source Lösungen bieten zahlreiche Vorteile: sie sind in den meisten Fällen kostenfrei und verwerten die Daten der Nutzenden nicht für kommerzielle Zwecke. Jedoch erfordert besonders die Einrichtung solcher IT Strukturen oft ein erweitertes technisches Verständnis seitens der Nutzer*innen, was in vielen Fällen eine große Hürde bei der Nutzung darstellt. Um diese Barrieren abzubauen und eine intuitiv nutzbare Software zum Selbstkostenpreis bereitzustellen, wurde die Digitale Bühne als kooperative Initiative ins Leben gerufen, mit dem Ziel, das Internet für Kulturschaffende als diversen und integrierenden Kunstraum nutzbar zu machen. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln einzelner Bundesländer, privater Stiftungen und der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien. Dieser Stammtisch stellt die Funktionen der Digitalen Bühne, sowie einige bereits mit ihrer Hilfe realisierte Projekte und Produktionen vor.

Freitag, 02.12.22, 11.00 Uhr:
Digitaler Musikunterricht: Open Source Toolbox

Während der Corona-Pandemie hat sich Musikunterricht als beliebtes Ergänzungsangebot von Musikschulen und selbstständigen Instrumenallehrer*innen in der Breite durchgesetzt. Um dieses Angebot sinnvoll bereitzustellen sind spezialisierte und intuitiv bedienbare Programme erforderlich. Mit „SMART Musikschule“ bietet der Verband der Musikschulen ein eigens zusammengestelltes, kostenpflichtiges Softwarepaket an. Bei diesem Stammtisch stehen effektive, kostenfreie Lösungen für den digitalen Musikunterricht im Fokus.

Dozent

Sebastian Berakdar studierte Klavier in Hannover und Salzburg sowie Kultur- und Medienmanagement in Hamburg. Neben seiner künstlerischen und pädagogischen Tätigkeit ist er künstlerischer Leiter der Konzertreihe „Stunde der Musik“ in den Franckeschen Stiftungen zu Halle und befasst sich im Rahmen verschiedener Projekte intensiv mit Strategien für den digitalen Wandel im Kulturbereich.

Anmeldung

    Anrede

    Hiermit melde ich mich zu folgenden Online-Stammtischen an (Mehrfachauswahl möglich und willkommen...)

    Ich möchte meine Teilnahme im Sinne der "Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung und Entwicklung der musikalischen Übungsleitung in Ensembles der vokalen und instrumentalen Laienmusik im Land Sachsen-Anhalt" anerkennen lassen und bitte um einen entsprechenden Nachweis über die Teilnahme:

    Diese Angaben werden gem. DSGVO ausschließlich zur Organisation der Online-Workshops genutzt, es gilt die Datenschutzerklärung der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt, die hier eingesehen werden kann.